Arteya

Dienstleistungen rund ums Pferd

Angela Kaiser-Mayer, B-Trainerin Westernreiten

Westernreiten -

Eindrücke vom Ponyforum 2004 in Standenbühl

She's a real showhorse!

Nach dem schwach besuchten Seminar von Kiki Kaltwasser füllten sich allmählich die Zuschauerränge der Reithalle in Standenbühl mit interessierten Zuschauern. Es war "Grosser Gala -Abend der Ponyzucht" angesagt. Angekündigt waren die Rassen: Shetland, Welsh, Reitpony und Fjordpferd. Und die gab es dann auch in allen Facetten zu sehen.
Die einzelnen Shownummern zeigten die verschiedenen Einsatzmöglichkeiten von Ponies. So gab es Vierergespanne in rasanter Fahrt zu bewundern , Dressurnummern in unterschiedlichsten Schwierigkeitsgraden wurden gezeigt und auch den zum Holzrücken ausgebildeten Pferden wurde Beifall gezollt.

Als 19. Shownummer war Angela Kaiser-Mayer mit ihrer Welsh-Stute Ramona angesagt.

Als erstes betraten die Assistentinnen Iris und Petra Ley die Manege. In schwarze keltische Gewänder gehüllt zogen sie bereits die Aufmerksamkeit auf sich. Untermalt von sphärischer Musik betrat dann Frau Kaiser-Mayer auf ihrer "Mon" die Manege.

Und ab diesem Moment wurde es magisch. Die Stute verschmolz mit ihrer Reiterin und schien während der Vorführung einen Bogen aus der walisichen Keltenzeit in die Gegenwart zu spannen. Höhepunkt war der "Tanz" um die "Dunkel-Elfe" bei dem Ramona nur mit einem Halsring eine Galopp-Pirouette nach der anderen drehte.

Zum Schluß, wie nebenbei und unbemerkt vom Kommentator, wurde das Pferd nur noch mit Gewichtsverlagerung und ohne Halsring dirigiert.

Man konnte es den beiden ansehen, daß sie es förmlich genossen im Rampenlicht zu stehen und sie bedankten sich beim Publikum mit einem Kompliment.

Nach diesem Abend konnten wir bereichert nach Hause gehen, nicht ohne vorher noch ein frisches Bier in Kirchheimbolanden in der Turmschänke zu trinken und das Gesehene zu diskutieren.

Alexandra Büttner-Erthal